Es fanden dieses Mal viele Einsätze beim Stellwerk statt. Das Stellwerk ist eine Einrichtung von der STEP hinter dem Hauptbahnhof Hannover. Sie bietet drogenabhängigen Menschen einen Konsumraum, saubere Spritzen, eine warme Mahlzeit, sanitäre Anlagen, eine medizinische Ambulanz und Beratung an. Vor dem Stellwerk ist ein großer öffentlicher Platz, auf dem sich Drogenabhängige zu fast jeder Tages- und Nachtzeit treffen, um zusammen zu konsumieren und abzuhängen. Drogenabhängige und Drogendealer laufen dort hastig hin und her, die einen auf der Suche nach neuem „Stoff“, die anderen auf der Suche nach Käufern. Viele sitzen in kleinen Gruppen gemeinsam auf dem Asphalt, mischen Drogensubstanzen zusammen und konsumieren. Einer spritzt dem anderen den „Stoff“. Anschließend sacken viele immer weiter in sich zusammen, können ihre Augen kaum noch offen halten und vegetieren in der prallen Sonne bei nahezu 40 Grad vor sich hin. Sie so zu sehen, ist schockierend – das Leben scheint immer mehr aus ihnen zu weichen. Es rüttelt uns immer wieder wach und zeigt uns, dass wir genau hierhin gehen sollen, um den Menschen Gottes Liebe und Hoffnung auf ein verändertes Leben zu bringen.