Die Therapie im Neuen Land ist eine christlich orientierte und anerkannte stationäre Therapieform zur medizinischen Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen (Entwöhnungsbehandlungen).

Drogen- und mehrfachabhängige Männer und Frauen im Alter ab 18 Jahren finden im Neuen Land Aufnahme.

In zwei therapeutischen Gemeinschaften stehen für die Durchführung  stationärer Entwöhnungsbehandlungen in den Ortschaften Schorborn und Amelith insgesamt 38 stationäre Therapieplätze zur Verfügung. Zudem bietet das Neue Land als nachfolgende Maßnahme ambulante Nachsorge an, auch durch betreute Wohnplätze in den Einrichtungen.

Therapiehaus in Schorborn: 15 Plätze für Männer
Therapiehaus in Amelith:
15 Plätze für Männer, 8 Plätze für Frauen


Das Therapieangebot in Amelith ist auch für Mütter mit Kleinkindern (0-6 Jahre) und für Ehepaare konzipiert.

alt  
  
alt
Neues Land Schorborn            Neues Land Amelith


Die Therapiehäuser des Neuen Landes in den Dörfern Schorborn (Landkreis Holzminden, Niedersachsen) und Amelith (Landkreis Northeim, Niedersachsen) befinden sich in landschaftlich reizvoller Lage am Rande des Naturparks Solling-Vogler.

Zahlreiche Fuß- und Radwanderwege laden zu Ausflügen ins Grüne und zu ausgiebigen Erkundungen der schönen Naturlandschaft nahe der Weser ein.

Idyllisch und historisch gewachsene Kleinstädte, wie Holzminden, Uslar oder Einbeck befinden sich im Nahbereich und sind für einen Einkaufsbummel oder den Besuch kultureller Veranstaltungen schnell zu erreichen. Größere Städte wie Hannover, Göttingen oder Kassel sind weniger als 2 Stunden Autofahrzeit von den Therapiehäusern entfernt.